• Kanzlei für Arbeits- und Wirtschaftsrecht

Presse- und Medienrecht

Art. 5 Grundgesetz (GG) schützt die Freiheit der Meinungsäußerung. Umfasst ist die freie Äußerung und -verbreitung der Meinung in Wort, Schrift und Bild. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Jeder soll sich ungehindert aus allgemein zugänglichen Quellen, also den Medien, unterrichten, und sich ohne Zensur mitteilen können. Hierbei handelt es sich um ein für eine Demokratie wichtiges Grundrecht.

Aus dem grundgesetzlichen Schutz der freien Presse und des freien Rundfunks folgen besondere Rechte, aber die Freiheit ist auch nicht schrankenlos. So müssen die allgemeinen Gesetze beachtet werden und Persönlichkeitsrechte einzelner Personen, über die berichtet wird, gewahrt werden.

Im Spannungsfeld dieser Abwägung zwischen dem, was noch gestattet ist und der Frage, wo die Presse die ihr verliehenen besonderen Rechte überschreitet, beraten wir Sie. Wenn Sie etwas veröffentlichen wollen und nicht wissen, ob dies rechtens ist oder wenn über Sie etwas berichtet wurde, das Sie als Eingriff in Ihre Persönlichkeitsrechte oder Ihr Recht am eigenen Bild verstehen, helfen wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung.

Auch im Kontext zum Arbeitsrecht helfen wie Ihnen hinsichtlich der presse –und medienrechtlichen Fragestellungen. I m Streitfall vertreten wir Sie bundesweit. Auch presse - oder rundfunkrechtliche Auseinanderset-zungen können sich eignen, ein Mediationsverfahren durchzuführen.

Unsere Leistungsangebote

  • Beratung bezüglich aller Rechtsfragen
  • Erstellen und Abwehr von Abmahnungen
  • Beantragung und Abwehr einstweiliger Verfügungen
  • Vertretung im Presse- bzw. Medienrechststreitverfahren
  • Gestaltung und Überprüfung von Verträgen, insbesondere Arbeits- und Lizenzverträgen
  • Mediation